MFU Software Release Notes

Refer to MFUSoftwareChangeLog for further version information.

All versions up to 007.00003
  • If the programmed interlock texts are read above the MFU FSP233, NO checksum will be sent at the end of the transmission. Only the ETX.
  • Werden Parameter mittels PCA an die MFU gesendet (egal ob ins RAM oder Flash), wird fälschlich jedes Mal ein Logbucheintag erstellt, der angibt, dass
    die Modulverifikation fehlgeschlagen ist. Das ist falsch und kann ignoriert werden. DasProblem ist in zuküftigen SW Versionen behoben.
  • Das int. Scope ist immer aktiv (unabhängig von den Parametern), weil am Ende der ‚scope_init()‘ Funktion der Trigger aktiviert wird.
    Das ist dahingehend fatal, als dass dadurch im Falle eines Triggerereignisses die 'status_pio_isr()' aufgerufen wird.
    Das selbst ist noch nicht das Problem, in der ISR aber, werden (durch das fehlerhaftes Bitmanagement) mitunter Bits "geserviced", die gar nicht als ISR-Quelle zugelassen sind.
    U.A. STATUS_CURRENTLY_RECEIVING_MFU_PARAMETERS_n, was dafür sorgte, dass CPU_STATUS_MODULES_VERIFIED gelöscht und WARNING_MODULE_VERFICATION_FAILED gesetzt wird.
    Workaround
    Da die Konfiguration des int. Scopes nicht Besatndteil der Parameter ist, ist z. Zt. kein "Umschiffen" möglich.

-- DerekSchupp - 2019-02-08
Topic revision: r4 - 2019-11-26, DerekSchupp
 
This site is powered by FoswikiCopyright © by the contributing authors. All material on this collaboration platform is the property of the contributing authors.
Ideas, requests, problems regarding GSI Wiki? Send feedback
Imprint (in German)
Privacy Policy (in German)