Standardkommandos

Wir verwenden die folgenden Standard Kommandos:
NOP 0x0
Kommando_Einschalten 0x1
Kommando_Ausschalten 0x2
Kommando_Reset 0x3
Kommando_ReglerSperre 0x4
Die Kommandos haben 4 Bit Datenbreite. Kommando_Einschalten darf nur ausgeführt werden, wenn das Gerät fehlerfrei ist. Kommando_Ausschalten muss in allen Zuständen durchführbar sein. Dies dann, wenn z.B. zum Einschalten eine Statemachine abläuft. Diese muss durch das Kommando unterbrechbar sein. Kommando_Reset muss zu jedem Zeitpunkt durchführbar sein. Kommado_ReglerSperre ist nur durchführbar, wenn das Gerät eingeschaltet und der Regler freigegeben ist. Andernfalls ergibt dieses Kommando keinen Sinn. Allgemein ist es so zu realisieren, dass das Gerät prinzipiell nur auf Änderungen der Kommandos reagiert. Wird z.B. das Kommando_Reset mehrfach abgesetzt ist dazwischen immer ein Dummy_NOP nötig, damit die Änderung erkannt werden kann. Auch die Kommandos Ein/Aus sollen nicht dauerhaft anstehen sondern nach kurzer Zeit von NOP abgelöst werden. Dies aus folgendem Grund: steht das Gerät auf Remote und wird per Kommando eigeschaltet, nun schaltet jemand vor Ort auf Lokalbetrieb um und schaltet dann das Gerät aus und wieder zurück auf Remote, würde evtl. das Remotekommando als Änderung erkannt und das Gerät wieder einschalten. Dies darf nicht passieren. Die von der MFU ausgegeben Kommandos werden nach ca. 100uSekunden gelöscht.

-- DerekSchupp - 2019-06-07
Topic revision: r1 - 2019-06-07, DerekSchupp - This page was cached on 2021-08-05 - 13:16.

This site is powered by FoswikiCopyright © by the contributing authors. All material on this collaboration platform is the property of the contributing authors.
Ideas, requests, problems regarding GSI Wiki? Send feedback | Imprint (german) | Privacy Policy (german)