Rundreise durch Syrien 18. – 28.03.2010

18.03.2010

  • Anreise nach Damaskus über Istanbul, Ankunft ca. 3:15 Uhr im Hotel Royal
  • Unser Reisebegleiter heißt Abdul und der Fahrer Muhammad
  • Der Umtauschkurs ist ca. 1€ = 62 Syrische Pfund bzw. Lira

19.03.2010

  • 11:00 Uhr Abfahrt nach Palmyra (ca. 230km), die Fahrt führt durch sehr karges hügeliges Gelände, das ist die syrische Wüstensteppe
  • Stopp im berühmten Cafe Baghdad mit leckerem Tee, Kauf der ersten Souvenirs (Steine, Kaftan)
  • Palmyra liegt in einer Oase, lag an der früheren Seidenstraße
  • Mittagsstopp bei syrischen Vorspeisen
  • Gang durch die Säulenstraße, tolles Licht zum Fotografieren
  • Marsch gemeinsam mit Mühlhäusers auf die Zitadelle, von dort super Aussicht und Sonnenuntergang

20.03.2010

  • Abfahrt 9:30 Uhr zur Führung durch die Ruinenstadt von Palmyra
    • Besichtigung der verschiedenen Gräber: unterirdisch, Türme, Tempel
    • Besuch des Museums; wir sahen viele Büsten, die die Gräber verschlossen haben
    • Baal-Tempel
    • Besichtigung der Ruinenstadt mit Kolonadenstraße, Thermen, Theater; herrliches Panorama
  • Weiterfahrt nach Deir ez-Zor mit Mittagessen unterwegs
  • Gemütliches Beisammensein im ‚Zelt‘ bei einer Tasse Tee

21.03.2010

  • Fahrt nach Mari (leider ohne Hans und Heidi wegen Zenobias Rache)
  • Beduinentücher rot/weiß stammen aus der britischen Armee als Armeekleidung
  • Kurzer Gang über den Suq in Deir ez-Zor
  • Zwischenstopp in Dura Europos
  • Stopp in Mari (Tell Hariri)
    • Besichtigung des Palastes von Zimrilim bzw. dem, was davon noch übrig ist
    • Kleine Rast bei Tee und Sesamkeksen
  • Auf der Rückfahrt statt Mittagessen Obst gegessen
  • Besichtigung der Hängebrücke von Deir ez-Zor mit anschließender Teepause
  • Abends essen gehen in einem syrischen Restaurant am Euphrat, Spezialität Kibbe Libanie

22.03.2010

  • 8:00 Uhr Abfahrt zum endgültigen Ziel Aleppo
  • Fahrt entlang des Euphrat (= süßes und frisches Wasser) zum 1. Stopp bei der Befestigungsanlage Halabiya
    Zwillingsstadt Zalabiya auf der gegenüberliegenden Flussseite, Schutz einer Furt
    dreieckige Anlage, oben liegt die Zitadelle, gemauerte Kreuzgewölbe, 3-stöckig
  • 2. Halt in ar-Rusafa
    Stadtanlage aus alabasterähnlichem Gipsgestein, weiße Stadt, das Funkeln in der Sonne kann man förmlich spüren
    Zisternen von Justinian, Basilika A, Stadtmauern mit Kolonaden, kurzes Gespräch mit Archäologiestudenten aus Berlin
  • Picknick mit Tunfisch, Falafel, Humus, Gemüse, Obst und Halvas
  • Weiterfahrt zum Assad-Staudamm
  • Weiterer halt in einem Dorf mit Bienenkorbhäusern
  • Anschließend Weiterfahrt nach Aleppo
  • Abendessen auf der Dachterrasse

23.03.2010

  • Fahrt zur Zitadelle
    alleinige Besichtigung, syrischer Baustil (Zebrabaustil), beinhaltet ganze Stadtstruktur Königssaal mit fantastischer Kassettendecke, Festung wurde nie militärisch eingenommen, Saladin, toller Überblick über die Stadt, raffinierte Bauweise für die Verteidigung
    Hartmut trug sein Abraham-Epos vor
  • Anschließendes Labsal bei Pfefferminztee
  • Fahrt nach Ebla
    Stadtmauer ca. 20m hoch
    14000 Tontafeln – erstmalige Infos über frühsyrische Zeit; Ishtar-Tempel; Akropolis
  • Picknick mit syrischen Spezialitäten
  • Rückfahrt nach Aleppo
  • Besichtigung der Ausstellung der GTZ über die Restaurierung der Altstadt
  • Besichtigung eines Medizinischen Museums ehemals ein Krankenhaus
  • Karawanserei
  • Einkaufsbummel durch den Suq: Seifen, Gewürze, Tücher
  • Besuch des armenischen Viertels, sehr reiches Viertel, schöne alte Häuser – viele zu Hotels umgebaut, Besichtigung des Hotels, aus dem die Holzvertäfelung nun im Aleppo-Zimmer im Pergamon-Museum zu sehen ist
    chaotischer Straßenverkehr wegen des Staatsbesuchs des armenischen Präsidenten, deshalb sind wir gelaufen, unglaubliches Hupkonzert
  • Nach dem Abendessen Besuch des Hotel Baron, in dem viele Berühmte Menschen übernachtet haben: Agatha Christie, Lawrence von Arabien … und nun waren auch wir dort!

24.03.2010

  • Nationalmuseum von Aleppo
    Fundstücke von vielen Tells aus ganz syrien
    wasserspendende Göttin; filigrane Elfenbeinschnitzereien und Rollsiegel; Tempeleingangsfiguren, z.B. Löwen mit mehr als 4 Beinen; Keilschrifttafeln aus Ebla; Einlegearbeiten, z.B. Falke
    Augentell von Max Mallowen
    elegantes islamisches Museum mit dem ersten goldenen Dinar
  • Fahrt durch das Orontes-Tal und über das Küstengebirge über Serpentinen in das Land der Toten Städte zum höchsten Punkt in ca. 1600 m Höhe (der Bus hat schwer zu kämpfen)
  • Mittagspicknick mit verschiedenen Fladenbroten, ‚Schaubacken‘; Brille verloren
  • Saladin-Burg; an 3 Seiten natürlicher Felshang; 3 Teile: alte arabische Burg, Kreuzritter und Unterburg, Anfahrt nur mit kleinen Bussen möglich
  • Weiterfahrt ins Hotel nach Lattakia, vorher kurzer Halt am Meer: Teepause beim Sonnenuntergang
  • Abendessen in einem sehr guten Fischrestaurant: Dorade; Abfahrt verzögert sich durch die Ankunft eines Ministers, als Entschädigung Wein

25.03.2010

  • Ugarit, ehemaliges Königreich aus dem 2. Jt.v.C., besonders berühmt durch das 1q. Alphabet und die ersten Musiknoten der Welt; Abschluss mit kurzer Rats – Orangensaft ;-)
  • Fahrt entlang der Küste nach Tartus, wichtige Kreuzfahrerstadt, davor lager die einzige syrische Insel Arwad; Zitadelle und Kathedrale beim Spaziergang erlaufen
  • Krak des Chevaliers, vorher Vorspeisenbüffet
    Weltkulturerbe; best erhaltene Kreuzritterburg aus dem 12.Jhd. ; Rundgang auf der Befestigungsmauer und Besichtigung verschiedener Räume; Wetterumschwung mit Wind, Nebel und Regen; leider waren verschiedenen Räume durch Kulissen für einen ägyptischen Film verstellt; hier in der Nähe fand die Schlacht bei Kadesch statt
  • Sehr unruhige Nacht

26.03.2010

  • Fahrt nach Apameia; Stadtmauer ca. 6,5km; längste Kolonadenstraße überhaupt ca. 2km; viele Mosaike; riesige Stadt im 2. Jhd. œ Mio Menschen; Säulen: glatt, kanaliert und gedreht
  • Weiterfahrt nach Hama; berühmte Wasserräder werden nur durch Wasserströmung betrieben; das älteste ist ca. 200 Jahre alt
    in den 80er Jahren schwere Kämpfe mit den Muslimbrüdern (Fundamentalisten), Bombardierung
    Essen im Innenhof eines Bürgerhauses
  • Durchfahrt durch Homs, Homser sind die Ostfriesen von Syrien
  • Höhepunkt der Reise = Qatna
    Führung durch syrischen Archäologen; 3 Königspaläste; bisher wenig Tontafeln gefunden; das große Archiv wird noch gesucht; Verbindung zu Mari später zu Ägypten ; später von den Hethitern eingenommen ; 1999 völlig intakte Gruft gefunden am Ende eines langen steilen Korridors; Mistwetter – Lehmboden
    kurze Besichtigung des Archäologiehauses mit kurzer Teepause – das war echt etwas Besonderes!
  • Weiterfahrt nach Damaskus ins Hotel Damascus International (nicht ins Four Seasons)
  • Am Abend in der Bar einen Arak getrunken von Rudi ausgegeben, weil er in Apameia seine Brille verloren hatte und wir geduldig die erfolgreiche Suche abgewartet hatten.

27.03.2010

  • Altchristliches Wohnviertel von Damaskus, Ananiaskirche
  • Einkauf von Souvenirs
  • Archäologisches Nationalmuseum
    Eingangsportal aus einem Wüstenschloss aus der Nähe von Palmyra
    Damaszenerraum
    Original des 1. Alphabets aus Ugarit
    viele Originale aus Ebla, Palmyra, Qatna
    restaurierte Synagoge von Dura Europos
  • Picknick in einem Cafe
  • Suleimans Moschee im osmanischen Baustil mit angrenzender Medresse (Koranschule)
  • Herrlicher Blick vom Hausberg Kasiun-Berg auf die Stadt
  • Azem-Palast, heute Naturkundemuseum
  • Traditioneller Suq
  • Grabmal des Saladin
  • Umayaden-Moschee; Frauen müssen Tschador anziehen
  • Am Abend Abschiedsessen in einem orientalischen Restaurant
Und nun zum Abschluss weitere schlaflose Nächte von Hartmut in Verse gegossen wink

-- KerstinUrlaub - 01 Apr 2010

Topic attachments
I Attachment Action Size Date Who Comment
ErinnerungenSyrien2010.pdfpdf ErinnerungenSyrien2010.pdf manage 433.5 K 2010-04-06 - 12:43 KerstinSchiebel Poetisches zur Syrienreise
KleineAbrabeske.pdfpdf KleineAbrabeske.pdf manage 54.0 K 2010-04-01 - 10:17 KerstinSchiebel Kleine Arabeske
Topic revision: r6 - 2010-04-06, KerstinSchiebel
 
This site is powered by FoswikiCopyright © by the contributing authors. All material on this collaboration platform is the property of the contributing authors.
Ideas, requests, problems regarding GSI Wiki? Send feedback
Imprint (in German)
Privacy Policy (in German)