Dateien und Verzeichnisse:

Wenn man seine PC-Arbeit (Erstellen von Dokumenten, Präsentationen, usw.) wechselweise am Laptop/Notebook (offline) und an einem GSI-PC (online) durchführt, ist es oft notwendig, ausgewählte Dateien / Verzeichnisse auf dem Fileserver zu synchronisieren. Hierzu bieten W2000 / WXP entsprechende Möglichkeiten an, um aufwändige manuelle Arbeit diesbezüglich zu vermeiden. Bauen Sie zunächst vom Laptop aus eine Netzwerkverbindung zu dem Server (z.B. \\WinFileSVe\IT$ROOT\kerstin) auf über Explorer – Extras – Netzwerkverbindung herstellen. Dadurch sind Sie nun in der Lage, im Explorer alle in Frage kommenden Dateien / Verzeichnisse des Netzlaufwerkes entsprechend zu kennzeichnen (Kontextmenü: Offline verfügbar machen). Beim Ersteinrichten eines solchen Offline-Ordners werden Sie mit Hilfe eines Assistenten durch die Konfiguration geführt. Sinnvoll ist auf jeden Fall, die Option Offlinedateien bei An- und Abmeldung automatisch synchronisieren zu aktivieren. Das Synchronisieren kann auch manuell im Explorer – Extras – Synchronisieren angestoßen werden. Wenn Sie an Ihrem Laptop im Offline-Modus arbeiten, erscheinen alle als Offline-Ordner definierten Verzeichnisse trotzdem im Explorer unter der gleichen Netzwerkverbindung, wie sie ursprünglich definiert wurde. Sollte an Ihrem Laptop die o.b. Verfahrensweise nicht möglich sein, müssen Sie folgende Dinge kontrollieren und evtl. ändern:

  • Aktivieren Sie im Explorer über Extras – Ordneroptionen – Karteikarte Offlinedateien die Option Offlinedateien aktivieren.
  • Schalten Sie die Option Willkommenseite anzeigen aus, die über den Weg Start – Einstellungen – Systemsteuerung - Benutzerkonten – [Art_der_Benutzeranmeldung_ändern] erreichbar ist. Für diese Aktion sind Administratorrechte erforderlich. Melden Sie sich danach erneut an Ihrem Laptop an.
  • Starten Sie nun erneut die o.b. Prozedur zur Definition der Offlinedateien bzw. –verzeichnisse.

Beachten Sie allerdings, dass einige Datentypen grundsätzlich von der Synchronisierung ausgeschlossen sind: alle Datenbankformate, PST und SLM.

Um alle definierten Synchronisationseinstellungen auf einem Rechner zu löschen , gehen Sie folgendermaßen vor:
  • Starten Sie im Explorer Extras - Synchronisieren
  • Shift + Strg + [Löschen der Dateien] (damit werden sowohl die Offline-Dateien als auch die allgemeinen Definitionen gelöscht)
  • Starten Sie ein Defragmentieren der Platte, damit der Plattenplatz auch wirklich wieder frei gegeben wird.

Es sind ALERT! Adminrechte erforderlich.

E-Mail-Konten:

Benutzer, die den Mailserver Mail.gsi.de (Exchange2003) verwenden, stellen in Ihrem Outlook-Programm (OL2002) folgende Optionen für die Synchronisierung ein:

  • Extras – E-Mail-Konten – vorhandene E-Mail-Konten anzeigen oder bearbeiten – [Weiter] – MS Exchange-Server auswählen – [Ändern] – [Weitere Einstellungen] – Karteikarte Erweitert – [Einstellungen Offlineordner...]
  • Für die ost-Datei ein lokales Verzeichnis auswählen (=Standard)
  • Menü entsprechend zu Ende führen
  • Über Extras – Übermittlungseinstellungen – Übermittlungsgruppen definieren sind Sie in der Lage, genau zu definieren, welche Ordner in die Synchronisation einbezogen werden sollen. Sie können diverse Filter konfigurieren.

-- KerstinSchiebel - 11 Jul 2005
Topic revision: r7 - 2008-09-24, KerstinSchiebel
 
This site is powered by FoswikiCopyright © by the contributing authors. All material on this collaboration platform is the property of the contributing authors.
Ideas, requests, problems regarding GSI Wiki? Send feedback
Imprint (in German)
Privacy Policy (in German)